+49 (0)3391 73923-10 info@ck7.de

Im Paket für Systemhäuser und IT Dienstleister

Client Management Software + Marketingmaterial + Vertragsvorlagen geprüft vom Anwalt + Workshops
Mehr Informationen

Flexible Lizensierung und freie Wahl der Module

Kauf oder Miete + On-Premise Installation + variabel bei der Anzahl der Module
Mehr Informationen

Device Management

Patch Management

Reibungslose Verwaltung von geprüften Patches im gesamten Netzwerk und gefährliche Sicherheitslücken umgehen.

Softwareverteilung

Automatische Erstinstallation, Konfiguration und Wartung einer großen Anzahl von PCs. Überblick zu Anzahl lizenzpflichtiger Softwareprodukte.

Betriebssystemverteilung

Die individuelle und automatisierte Installation von kompletten Betriebssystemen genau nach Ihren Anforderungen und mit nur wenigen Klicks.

Remotezugriff

Verwaltung alltäglicher Desktop-Management Aufgaben auf sichere Art. Diagnosen erstellen und Probleme lösen – ohne den Arbeitsplatz zu verlassen.

Software Lizenzmanagement

Überblick über Art und Umfang der im Unternehmen befindlichen Softwarelizenzen und messen der tatsächlichen Nutzung.

Compliance Management

Sicherstellung der IT Compliance und Einhaltung von wichtigen Sicherheits- und Unternehmensrichtlinien.

Inventarisierung

Tagesaktuelle Angaben über das vorhandene Inventar an PCs, Servern, Notebooks und Peripheriegeräten, Software usw. verwalten und abrufen.

Energie Management

Kostenoptimierung durch automatisierte Maßnahmen wie Systeme automatisiert nach Zeitplan starten oder herunterfahren.

Patch Management

Sicherheits-Updates (Patch) schließen Schwachstellen in Ihrer IT. Nur „gepatchte“ Systeme bieten daher einen sicheren Schutz vor bekannten Schwachstellen. Daher ist die zeitnahe Installation von Sicherheits-Updates der beste Schutz vor externen Angriffen. Hierzu ein paar Zahlen aus der National Vulnerability Database:

%

durch die Hardware verursachte Schwachstellen

%

durch das Betriebssystem verursachte Schwachstellen

%

durch Anwendungen von Drittanbietern verursachte Schwachstellen

Vorbei sind die Zeiten, in denen Patches einzeln aufgespielt werden mussten. Das Patch Management mit Shavlik-Technologie hilft bei der Vereinfachung der Sicherheitskonzepte, indem fehlende Patches schnell identifiziert und wichtige Korrekturen automatisch an die unternehmensinternen Rechner gesendet werden. Diese Funktionalität ermöglicht Ihnen so die einfache Überwachung der Patch-Anwendung in Echtzeit sowie die Vereinfachung der Berichterstattung durch integrierte Assistenten. Obwohl Microsoft das beliebteste Betriebssystem anbietet und der am häufigsten genutzte Anbieter von Software ist, setzen die meisten Unternehmen mehrere Betriebssysteme (MacOS, Unix, Linux usw.) und Anwendungen von Drittanbietern (z.B. Adobe, Mozilla Firefox, ältere Microsoft Produkte) in ihrer Umgebung ein. Um darüber hinaus sicherzustellen, dass die Produktivitätsniveaus nicht beeinträchtigt werden, verteilt der Patch Manager automatisch vorab geprüfte Patches – auch außerhalb der Geschäftszeiten durch ein „Aufwecken“ von PCs, Bereitstellen des Patches und Herunterfahren des Rechners nach Abschluss der Aktualisierung. Ganz gleich, ob Sie 10.000 oder nur zehn Desktops verwalten, der Patch Manager vereinfacht den Patch-Prozess über einen zentralen Verwaltungspunkt.

Steuern Sie alles über eine Konsole, zentral und kosteneffizient. Sie müssen sich nicht mehr auf jedem Gerät einzeln um die Sicherheit kümmern und können sich entspannt zurücklehnen, während die Arbeit für Sie erledigt wird. Egal, wo Ihre Kunden sitzen, Sie müssen nicht länger vor Ort sein um z. B. manuelle Patches einzuspielen oder Software zu verteilen.

Softwareverteilung

Softwareinstallationen und -aktualisierungen bei einer Vielzahl von Kunden vorzunehmen ist ein mühsamer Prozess und kostet viel Zeit und Ressourcen. Die zentral gesteuerte und automatisierte Softwareinstallation hilft hierbei die Ressourcen zu schonen.

Als Systemhaus oder IT Dienstleister betreuen Sie Kunden, die allesamt unterschiedlichste Software einsetzen. Diese Software muss entsprechend aktuell gehalten werden. Zum anderen werden spezielle Anwendungen verwendet, welche wiederum regelmäßig Patches und Updates benötigen. Dem gegenüber steht die Fragestellung, inwiefern der einzelne User die Berechtigung besitzt, bestimmte Anwendungen zu installieren und auszuführen. Um die besonderen Herausforderungen zu managen, steht Ihnen im Rahmen der Lösung die Softwareverteilung zur Verfügung.

Zusammengefasst übernimmt diese Lösung die vollautomatische Erstinstallation, Konfiguration und Wartung vieler Rechner und minimiert so Ihren zeitlichen wie auch finanziellen Aufwand. Zudem können Sie ganz flexibel und individuell auf die einzelnen Wünsche, Regeln und Richtlinien Ihrer Mitarbeiter, Abteilungen oder Kunden eingehen.

%

Genauigkeit

Betriebssystemverteilung

%

Automatisch

Das manuelle Aufrüsten jedes einzelnen Computers auf das neueste und beste Betriebssystem (z. B. Windows) wäre eine erhebliche zeitliche und finanzielle Belastung. Dies gilt insbesondere, wenn Ihre Kunden an verschiedenen Standorten vertreten sind, unterschiedliche Systemtypen verwenden oder in Schichten und mit Zeitplänen arbeiten. Diese Lösung für die automatische Installation bietet dabei die entsprechende Zuverlässigkeit und umfassende Steuerungsmöglichkeiten für die erfolgreiche Installation neuer Betriebssysteme. Wenn Sie beispielsweise  Windows 7 oder 8 einführen, können Sie die Bereitstellung rationalisieren, indem Sie mit dynamischer Gruppierung auf Grundlage bestimmter Kriterien arbeiten, z. B. nach Geschäftseinheit, Abteilung, Standort, Nutzer, Systemtyp und Systembereitschaft. Wenn bei der Bereitstellung die Ausfallzeiten für Nutzer und Bandbreitendrosselung berücksichtigt werden, können die Nutzerproduktivität und der Netzwerkverkehr während der Migration aufrechterhalten werden. Mit dieser Lösung, die auch einen Systemstart von offline arbeitenden Geräten ausführen kann, können Sie das Betriebssystem über Nacht installieren, wenn die wenigsten Nutzer betroffen sind. Mit dieser Funktion kann außerdem bei auftretenden Fehlern die Aktualisierung rückgängig gemacht werden und somit ein Produktivitätsverlust aufgrund von deaktivierten Geräten vermieden werden.

Die durch diese Lösung gebotene intelligente, dynamische Automatisierung senkt die mit der Massenentfernung und -verteilung der Software und den erforderlichen Konfigurationsänderungen gewöhnlich einhergehenden Kosten und Risiken. Außerdem wird der Arbeitsaufwand reduziert.

Marktanteil Betriebssysteme

 

  • Windows 7 56%
  • Windows XP 11%
  • Windows 8.1 10%
  • Windows 10 10%
  • Mac OS X 10.11 3%
  • Windows 8 2%
  • Mac OS X 10.10 2%
  • Andere 6%

 Quelle: Netmarketshare (http://marketshare.hitslink.com/operating-system-market-share.aspx?qprid=10&qpcustomd=0) Stand: Dezember 2015

Remote Management

Zwecks schneller Problemlösung, ist die Remote-Funktion ein wichtiges Werkzeug um schnell und unkompliziert auf ein System per Fernzugriff zuzugreifen. Bekannte Probleme können somit schnell identifiziert und automatisch behoben werden. Die Bearbeitung von PC-Problemen und Upgrades waren noch nie leichter als heute. Die Remote Funktion erweitert Ihren Desktop-Support auf Home-Offices, Telearbeiter und entfernte Mitarbeiter Ihrer Kunden, die alle von einem zentralen Standort aus bedient werden können – ohne VPN-Verbindung. Der IT-Administrator arbeitet auf dem Desktop des Benutzers, als würde er selbst davor sitzen. Die Möglichkeiten sind unbegrenzt:

I

Zugriffs- und Fernstartmöglichkeiten

I

Konnektivität überprüfen

I

Erstellen einer Konfigurationsübersicht

I

Herunterfahren

I

Dateien übertragen

I

Neustart

I

Windows-Ereignisse anzeigen

Im Gegensatz zu anderen Remote Lösungen verfügt diese über eine 256-Bit-Verschlüsselung. Im Umfang des Remote Moduls steht Ihnen diese Funktion integriert zur Verfügung. Somit wird die Implementierung einer weiteren Fremdsoftware hinfällig.

Software Lizenzmanagement

Unternehmen investieren durchschnittlich mehr als ein Drittel ihres IT-Budgets in den Kauf von Software und in den Abschluss von Wartungsverträgen. Doch vielen Firmen fehlt der Überblick. Beim Lizenz-Management geht es im Wesentlichen um folgende vier Aufgaben:

N

Schaffung von Transparenz

 

N

Reduzierung der Kosten

 

N

Einhaltung der Compliance

 

N

Erfüllung der rechtlichen Vorgaben

 

Die Möglichkeit im Lizenzmanagement liegt darin, die genutzten Programme und die dazugehörenden, teilweise sehr komplexen,  Lizenzierungsverfahren bestmöglich zu verwalten und dabei die Kosten für das gesamte Softwarelizenz Management wie auch für die Softwarenutzung zu optimieren. Ohne das Lizenzmanagement ist diese Herausforderung kaum zu meistern. Durch ein sauberes Lizenzmanagement lassen sich Überlizenzierungen und teure Nachlizenzierungen vermeiden und Lizenzverträge werden optimiert.

Software kann bedarfsgerecht eingesetzt, Software-Wartungskosten können gesenkt, und  Beschaffungskosten reduziert werden. Der IT-Betrieb arbeitet effektiver. Software und Hardware können getrennt voneinander technisch und betriebswirtschaftlich gehandhabt werden. Mithilfe des Software Lizenzmanagement Moduls dokumentieren Sie zum einen revisionssicher die Einhaltung rechtlicher und vertraglicher Bestimmungen, zum anderen sind Sie bestmöglich auf ein Software-Audit vorbereitet.

Compliance Management

„Unter Compliance wird im Allgemeinen die Befolgung oder Einhaltung von Regeln, Gesetzen und Vorschriften verstanden. IT-Compliance ist ein Teilbereich der Compliance auf der Gesamtunternehmensebene, der sämtliche gesetzliche und andere regulatorische Vorgaben hinsichtlich des betrieblichen Einsatzes von IT adressiert.“ *

=

Compliance von IT

 

=

Compliance durch IT

 

Das Compliance Modul führt störungsfreie, agentenlose Scans in Ihrem Netzwerk durch, um mögliche Compliance-Probleme zu erkennen. Die Optionen für dynamische Gruppen ermöglichen eine schnelle Erkennung, Gruppierung und Eliminierung der Geräte, die den festgelegten Einhaltungsrichtlinien nicht entsprechen. Der Compliance Manager bietet darüber hinaus ausführliche Berichte und Dashboards, die die Einhaltung der Richtlinien in jeder Phase überwachen. Des Weiteren umfasst der Compliance Manager Vorlagen für ISO 27001, ISO 27002, National Institute of Standards and Technology (NIST) und Microsoft Hardening Guides, mit denen Sie die Compliance-Niveaus schnell einstellen und bewerten können. Der Compliance Manager liefert nicht nur vorkonfigurierte Vorlagen, sondern bietet Ihnen auch die Möglichkeit, Richtlinien zu definieren, die insbesondere auf die Branche oder Firmenstandards der Kunden zutreffen.

Mit dem Compliance Manager können Unternehmen den zeitlichen Aufwand bei der Verwaltung von Computer- und Software-Assets direkt reduzieren. Dadurch wird eine manuelle Berichtserstellung überflüssig. Durch den besseren Überblick über Zuordnung, Nutzung und Compliance der Software sind Sie und ihre Kunden zudem besser auf externe und interne Überprüfungen vorbereitet und können fundierte Budgetempfehlungen und -vergaben treffen. Wenn die Strategien für Desktop Management und Endpunktsicherheit aus einer Hand bezogen werden, fallen für Sie unter Umständen geringere Gesamtkosten an, während sich Netzwerkstabilität und -sicherheit weniger komplex gestalten.

* Quelle: https://www.gi.de/service/informatiklexikon/detailansicht/article/it-compliance.html

Inventarisierung

Zu viele Unternehmen verschwenden Geld mit unnötigen Softwarelizenzen, weil ihnen wirksame Methoden zur Feststellung der Softwarenutzung fehlen. Mithilfe des Moduls Inventarisierung lassen sich die gesamte interne Software und Hardware – Laptops, Server, Mobiltelefone oder Netzwerkendgeräte – einfach erfassen und eine vollständige Liste der unternehmensweit vorhandenen  Assets pflegen. Darüber hinaus unterstützt das Modul sowohl eine agentengestützte als auch eine agentenunabhängige Erkennung von Netzwerkgeräten. So verfügen Sie stets über detaillierte Konfigurationsinformationen.

Viele Probleme und Supportanfragen, die Zeit und Ressourcen beanspruchen, sind direkte Folge der Tatsache, dass Nutzer Änderungen in ihren Computern vornehmen und nichtautorisierte Anwendungen installieren. Dies kann die Sicherheit und Verfügbarkeit kritischer Asstes beeinträchtigen und den Supportmitarbeitern erheblich zusetzen. Dieses Modul hilft Ihnen bei der Vermeidung oder Reduktion Ihrer Supportkosten, denn unzulässige Änderungen an der Software werden automatisch behoben und die Ausführung unautorisierter Anwendungen wird bereits im Vorfeld unterbunden.

Energie Management

Effektives PC Energie Management hinterlässt nur Gewinner: Reduzierter Energieverbrauch schont die Umwelt, Kostenreduzierung schlägt sich positiv in der Unternehmensbilanz nieder. Das Energie Management ermöglicht Ihnen, vorher definierte Richtlinien für das Energie Management auf allen Geräten Ihres Netzwerks zu implementieren und in Kraft zu setzen. Auf diese Weise wird unnötiger Energieverbrauch reduziert, überflüssige Energieausgaben fließen wieder dem Geschäft zu. Eine grafische Schnittstelle zeigt Geräte auf Grundlage bestimmter Energieeinstellungen an. Sie können zudem:

=

Standby-  und Ruhezustandsmodi nach Zeitzonen festlegen und diese für verschiedene Rechner definieren.

=

Rechner automatisch neustarten, damit sie bereit sind, wenn die Nutzer am Arbeitsplatz erscheinen.

=

Rechner nach einer bestimmten Leerlaufzeit automatisch sperren und zur Neuaktivierung ein Passwort anfordern.

=

verschiedene Energiemanagement-Aktionen für PCs definieren, die eine bestimmte Zeit nicht genutzt wurden.

=

verschiedene Energiemanagement-Aktionen anwenden, wenn der Laptop zugeklappt wird.

=

Akku-Aktionen bei niedriger und kritischer Akku-Kapazität definieren.

=

automatischen Systemstartfunktionen definieren und steuern, damit andere Anwendungen den Computer auch außerhalb der Geschäftszeiten für Wartungsarbeiten starten können.

Für eine wachsende Zahl von Unternehmen mit besonderen Zielen zur Kosten- und CO² -Emissionsreduzierung liefert das Energie Management eine ausführliche Berichterstattung zur Energieverwaltung. Mit einer dynamischen Berichterstattung haben Sie die Ziele zur Kostenersparnis, zur Reduzierung von Treibhausgasemissionen und zur Einhaltung von Energierichtlinien jederzeit im Blick.

 

Patch Management

1,19/Gerät pro Monat ab
  • Rechenbeispiel für 200 Geräte inkl.:
  • Patch Management
  • 12 Monate Wartungslaufzeit
Angebot anfordern

Komplette Suite

5,29/Gerät pro Monat ab
  • Rechenbeispiel für 100 Geräte inkl.:
  • Patch Management
  • Remote
  • Inventory
  • Deploy
  • Compliance
  • 12 Monate Wartungslaufzeit
Angebot anfordern

Hier sehen Sie drei Beispiele für das Mietmodell. Anzahl und Zusammenstellung der Module kann jedoch frei gewählt werden (Voraussetzung sind 50 Geräte je gewünschtem Modul).

Qboxx – Rechner

Hier haben Sie die Möglichkeit entsprechend Ihres Bedarfs selbst zu kalkulieren. Sie müssen nur die Anzahl Ihrer Devices in die gewünschten Module eintragen. Der Kalkulator ermittelt dann auf Basis dieser Werte die Summe. Bereits in der Summe enthalten sind der Master-Server wie auch eine 36-monatige Wartung, die sich anhand des Lizenzwertes berechnet. Dieser Kalkulator ersetzt nicht das offizielle Angebot. Sie haben allerdings die Möglichkeit über dieses Formular Ihr individuelles Angebot anzufordern.

  • Device Management

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen